Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


space

ERC-Grants: Fünf neue Projekte an der LMU

Ludwig-Maximilians-Universität München 

Der Europäische Forschungsrat hat fünf Nachwuchsforscherinnen und -forscher und ihre Projekte an der LMU mit Starting-Grants ausgezeichnet.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679439



Δ


space

space

Schlanke Zellen sind widerstandsfähiger 

Universität Kassel 

Körperfett erfüllt viele nützliche Funktionen für lebende Organismen. Biologen der Universität Kassel haben jetzt überraschende Auswirkungen von Speicherfett auf einen primitiven Einzeller entdeckt. Die Ergebnisse der Experimente zeigen, dass schlanke Zellen ein Aushungern besser meistern als fette Zellen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679428


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Krankheitserreger beim Reis blockieren

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 

Düsseldorfer Pflanzenforscher von Bill & Melinda Gates Founda-tion gefördert Düsseldorf, 10.08.2017 – Ein internationales Forscherteam aus Deutschland, den USA, Frankreich, Kolumbien und den Philippinen wird unter Führung von Prof. Dr. Wolf B. Frommer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) in den kommenden Jahren an resistenten Pflanzen gegen einen gefährlichen Krankheitserreger beim Reis forschen. Das Projekt wird bis 2021 von der Bill & Melinda Gates Foundation mit sechs Millionen US$ gefördert. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679413


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Kostbares aus Abwasser

Hochschule Landshut 

Klärschlamm enthält viele wertvolle Elemente, die Landwirte als Düngemittel schätzen. Vor allem Phosphat ist ein wichtiger Nährstoff für Pflanzen. Wissenschaftler des Forschungsschwerpunkts Energie der Hochschule Landshut untersuchen daher gemeinsam mit tschechischen Partnern, wie vor allem kleine Kläranlagen in ländlichen Regionen Klärschlamm optimal verwerten können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679381




Δ


space

space

DBU: „Wir müssen junge Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen“

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) 

DBU fordert zum Internationalen Tag der Jugend gesteigerte Anstrengungen auf Bildungssektor
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679379


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Marine litter: Where does all the plastic come from?

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde 

The new project "MicroCatch_Balt" funded by the Federal Ministry of Education and Research will investigate the sources of plastic particles within the catchment area of the Baltic Sea by taking the Warnow river catchment basin as an example.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news679353



Δ


space

space

TU Berlin: Grünes Energiezentrum für den Iran

Technische Universität Berlin 

TU-Wissenschaftler unterstützen das Land beim Aufbau eines Marktes für erneuerbare Energien durch Aus- und Weiterbildung an der Universität und in der beruflichen Bildung 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679351
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Müll im Meer: Wo kommt nur das ganze Plastik her?

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde 

Das neue BMBF-Projekt „MicroCatch_Balt“ untersucht am Beispiel der Warnow, aus welchen Quellen in den Einzugsgebieten der Ostseezuflüsse Plastikpartikel in Richtung Meer transportiert werden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679345



Δ


space

space

Energie im Container - LZE baut Langzeitspeicher mit Wasserstofftechnologie

Fraunhofer-Gesellschaft 

Energie im Container - Leistungszentrum Elektroniksysteme baut Langzeitspeicher mit Wasserstofftechnologie Ein weltweit einmaliges System zur kompakten Speicherung großer Mengen an Energie wird am Fraunhofer IISB in Erlangen aufgebaut und in ein modernes Gleichstromnetz integriert. Im Rahmen des Leistungszentrums Elektroniksysteme LZE wird damit erforscht, wie ein solcher Energiespeicher zur sicheren und sauberen Energieversorgung von Industriebetrieben und größeren Gebäudekomplexen beitragen kann.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679331


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Neuer Ansatz zur Therapie von Fettleibigkeit

Forschungsschwerpunkt Biophotonik 

Das im Juni gestartetes Forschungsprojekt IDA untersucht neue optische Detektionsverfahren, welche kombiniert mit moderner elektrochirurgischer Plasmatherapie, erstmals die minimal-invasive, ambulante und nachhaltige Behandlung von Adipositas (Fettleibigkeit) ermöglichen sollen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Verbundprojekt, an dem zwei Firmen sowie das Universitätsklinikum Tübingen und die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg beteiligt sind, mit 3,4 Millionen Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679329




Δ


space

space

Niedersächsische Bibliotheken erhalten rund 180.000 Euro

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

Förderung für den Erhalt des schriftlichen Kulturerbes
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679313



Δ


space

space

Forschungsprojekt ÖSKKIP integriert Ökosystemleistungen in die Stadtplanung

HafenCity Universität Hamburg 

In der derzeitigen Praxis der Stadtplanung wird die Bedeutung von Ökosystemleistungen unzureichend in Entscheidungsprozessen berücksichtigt. Schwerpunkte des neuen Forschungsprojekts ÖSKKIP unter der Leitung der HafenCity Universität Hamburg (HCU) liegen daher in der Kommunikation und Einbindung des Konzeptes der Ökosystemleistungen in Planungsverfahren und Prozesse der Stadt- und Regionalentwicklung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679305


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Seltene Erden vermarkten: TH Georg Agricola erhält Förderung für internationales Forschungsprojekt

Technische Hochschule Georg Agricola 

Die sogenannten „Seltenen Erden“ sind aus der Welt der heutigen Technik nicht wegzudenken. Diese – trotz ihres Namens – gar nicht so seltenen Metalle stecken in vielen High-Tech Anwendungen, u.a. in Hochleistungsmagneten, die zum Beispiel in Generatoren von Windkraftanlagen oder in E-Autos eingesetzt werden. Der Markt wird zurzeit von chinesischen Produzenten dominiert. Ein deutsch-brasilianisches Forschungsprojekt will dem Alternativen entgegensetzen: Innerhalb des Projekts „Rare Earth Global Industry and New Application“ (REGINA) untersucht der Experte für Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Alfred Niski von der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) Möglichkeiten der Vermarktung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679301


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Mikroalgenforschung in Sachsen-Anhalt: Führende Institutionen vernetzen sich

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg 

Ein neuer Forschungsverbund, bestehend aus der Hochschule Anhalt, dem Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP in Leuna und dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg, vereint künftig die Kompetenzen auf dem Gebiet der Mikroalgenforschung. Ziel ist es, Biofarbstoffe und Proteine aus Mikroalgenbiomasse industriell herstellen zu können. Die Algenbiomasse soll dabei unter variabler Nutzung sowohl von Sonnenlicht und Kohlendioxid als auch von organischen Nährstoffen gewonnen werden. Das Verbundvorhaben wird mit 1,2 Millionen Euro aus dem europäischen Struktur- und Investitionsfond (EFRE) gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679279


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Europa braucht Zuwanderung

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

Geographische Migrations- und Transformationsforschung fordert mehr Sachlichkeit in der Europa-Debatte
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679270



Δ


space

space

Studie der Hochschule Fresenius: Zu viel Bürokratie in Arztpraxen auf Kosten der Patienten

Hochschule Fresenius 

Unter dem Titel „Verwaltungsaufwand in der Arztpraxis – betriebswirtschaftliche Auswertung der ambulanten Patientenversorgung und Auswege aus der Bürokratisierung der ärztlichen Niederlassung“ führten Studierende der Studiengänge Business Psychology und Health Economics an der Hochschule Fresenius München, Fachbereich Wirtschaft & Medien, unter der Leitung von Dozent und Rechtsanwalt Benjamin Ruhlmann eine Marktanalyse zum Verwaltungswesen in bayerischen Arztpraxen durch.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679253
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Gemeinsam unterwegs: Straßeninfrastruktur für konventionelle und hochautomatisierte Fahrzeuge

FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme 

Im Projekt INFRAMIX werden in den nächsten drei Jahren elf europäische Unternehmen und Forschungseinrichtungen eine hybride Straßeninfrastruktur entwickeln, die für einen effizienten und sicheren Mischverkehr bestehend aus konventionellen und hochautomatisierten Fahrzeugen sorgt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679252


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Netzwerk statt USB-Stick - UDE leitet Projekt zur Speicherung von Forschungsdaten

Universität Duisburg-Essen 

Wo geforscht wird, entstehen große Mengen wertvoller Daten. Sie müssen gesichert und verwaltet werden. Dafür gibt es an den Hochschulen und je nach Fach unterschiedliche Systeme; selten sind sie miteinander vernetzt. Langfristig soll deshalb eine Nationale Forschungsdaten-Infrastruktur entstehen. Einen wichtigen Baustein hierzu erarbeitet in den nächsten zwei Jahren die Universität Duisburg-Essen (UDE) mit der RWTH Aachen: Gemeinsam entwickeln sie ein Konzept, wie die bestehenden Speicherlösungen der Hochschulen ausgebaut und ergänzt werden können. Das Bundeswissenschaftsministerium fördert das Projekt UNEKE* mit 300.000 Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679249



Δ


space

space

Universität Erfurt schreibt erneut Herzog-Ernst-Stipendien aus

Universität Erfurt 

Dank der Unterstützung der Fritz-Thyssen-Stiftung kann die Universität Erfurt in diesem Jahr erneut Herzog-Ernst-Stipendien an der Forschungsbibliothek Gotha und am Forschungszentrum Gotha ausschreiben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679248
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Neues Projekt CONVERS – Innovative Verifikationsmethodik für die Sicherheit hochkomplexer Systeme

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI 

Ob in der Automobiltechnik, der Industrieautomatisierung oder der Medizintechnik – die Fortschritte in der Computertechnik führen zu immer komplexeren elektronischen Systemen. Gleichzeitig spielen Sicherheit und Zuverlässigkeit eine außerordentlich große Rolle. Im nun gestarteten Projekt CONVERS entwickelt der Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) unter Leitung von Prof. Dr. Rolf Drechsler neuartige Verifikationsmethoden für heterogene Systeme, welche die korrekte und sichere Funktionsweise des Gesamtsystems gewährleisten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679246



Δ


space

space

Migration: Der lange Weg in die Mitte der Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung 

Sechs Max-Planck-Institute erforschen soziale und rechtliche Exklusion als Folge von Migration Gesellschaftliche Integration ist schon lange Gegenstand intensiver sozialwissenschaftlicher Forschung. Sehr viel weniger beachtet wurde bisher hingegen, welche gesetzlichen Regelungen, sozialen Verhaltensweisen und ökonomischen Bedingungen Exklusion zur Folge haben. Diese Formen der Ausgeschlossenheit erforschen jetzt sechs Max-Planck-Institute in dem Gemeinschaftsprojekt „Die Herausforderungen von Migration, Integration und Exklusion“.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679239



Δ


space

space

Migration: The long path to becoming part of society

Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung 

Six Max Planck Institutes explore social and legal exclusion as a result of migration Social scientists have long been interested in the subject of social integration and inclusion. However, there has been much less attention given to the ways that legal provisions, social behaviours, and economic conditions can lead to exclusion. A joint project of six Max Planck Institutes is now taking up this research question. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news679237



Δ


space

space

Wissenschaftsministerin Stange würdigt Ernährungscluster nutriCARD 

Universität Leipzig 

Die sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange hat das Ernährungs-Cluster nutriCARD als Leuchtturmprojekt des Universitätsbundes Halle-Jena-Leipzig gewürdigt. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Cluster bündele die Kompetenzen der drei Universitäten auf vorbildliche Weise, sagte sie kürzlich bei einem Besuch an der Universität Leipzig. Stange informierte sich dabei über die Arbeit des Instituts für Lebensmittelhygiene, des Instituts für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health sowie des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679236


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Humboldt-Stipendiat will die Milchproduktion im Land der heiligen Kühe verbessern

Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN) 

FBN international: 33 Wissenschaftler aus aller Welt forschen am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie In der Heimat von Dr. Vijay Baddela (Foto), in Indien, wird so viel Milch produziert, wie in keinem anderen Land der Welt. Allerdings gibt es ein Tabu. Die Schlachtung der in Indien als heilige Tiere verehrten Kühe ist strikt untersagt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news679233




Δ

Nach oben