Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


Schüler werden zu Forschern

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Ein europaweites Citizen-Science-Projekt in der Biologie braucht die Unterstützung von Schulklassen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681593


Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

Internationales Doktorandentreffen in der BLE: Von Impfstoffen und einem Kühlschrank ohne Strom 

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) 

Anlässlich des Tropentages, der in diesem Jahr an der Universität Bonn stattfindet, trafen sich fünf Doktoranden aus Kenia, Tansania, Südafrika und Uganda, deren Arbeit an deutschen Forschungsinstituten das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) fördert, in der BLE in Bonn. Dank des Doktorandenprogramms wird an Themen geforscht, die in Subsahara Afrika wichtig sind; beispielsweise Impfstoffe gegen die Afrikanische Schweinepest oder Kühlmöglichkeiten, die ohne Strom auskommen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681587


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

NaWiT AS: Neues Online-Portal für modernen Sachunterricht 

Universität zu Köln 

Neues Internetportal (http://nawitas.uni-koeln.de) für die Weiterentwicklung des Sachunterrichts mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Technik geht heute online – Ergebnis einer Kooperation des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Universität zu Köln mit Unterstützung der Deutschen Telekom-Stiftung – Gezielte Förderung des MINT-Nachwuchses 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681583
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Bund und Länder fördern HHU-Konzept für wissenschaftlichen Nachwuchs

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 

Großer Erfolg durch Einwerbung von neun Tenure-Track-Professuren Düsseldorf, 22.09.2017 – Das „Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“ wird in den kommenden Jahren neun neue Professuren für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ermöglichen. Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck: „Damit erhalten Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen an der HHU eine klare Karriereperspektive.“ 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681579
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) 

Themen von Bauchspeicheldrüsenkrebs bis zum Krisengefüge der Künste / Insgesamt rund 15 Millionen Euro für erste Förderperiode
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681570
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Dr. Bettina Schnell leads new independent research group

caesar - center of advanced european studies and research 

On September 1st, Dr. Bettina Schnell joined caesar as head of the research group “Neurobiology of Flight Control”. The research will be funded by a grant from the Emmy Noether program of the DFG. Studying fruit flies as model organisms, her research aims at discovering the neuronal mechanisms, which allow animals to navigate.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681569


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Digitale Hieroglyphen: Neues Projekt der Uni Leipzig erforscht den berühmten "Stein von Rosette"

Universität Leipzig 

Eine Projektgruppe der Universität Leipzig wird den berühmten "Stein von Rosette". Das monumentale Fragment einer steinernen Stele mit einer dreisprachigen Inschrift aus dem Jahr 196 vor Christus soll mit modernen digitalen Analysemethoden erforscht und für jedermann im Internet präsentiert werden. In die Tafel, die sich im British Museum in London befindet, wurden sinngemäß gleichlautend drei untereinander stehende Schriftblöcke eingemeißelt. Auf Grundlage dieser dreisprachigen Inschrift war es dem Franzosen Jean-Francois Champollion im Jahre 1822 möglich, die Hieroglyphen zu entziffern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681563
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Dr. Bettina Schnell leitet neue unabhängige Forschungsgruppe

caesar - center of advanced european studies and research 

Seit dem 1. September leitet Dr. Bettina Schnell die Forschungsgruppe „Neurobiology of Flight Control" bei caesar. Ihre Forschung wird durch ein Stipendium des Emmy Noether-Programms der DFG gefördert. Am Modellorganismus der Fruchtfliege will sie die neuronalen Mechanismen untersuchen, die den Tieren die Navigation ermöglichen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681562


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

Universitätsklinikum Freiburg 

Bundesministerium fördert 3D-Druck-Forschung an der Klinik für Plastische und Handchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg zur Herstellung von lebendem, künstlichem Gewebe 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681552
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Dynamische Wildunfallwarnung - Bundesminister Dobrindt übergibt Förderbescheid für Projekt WilDa

Technische Hochschule Deggendorf 

Die Gefahr von Wildunfällen für Verkehrsteilnehmer zu reduzieren, ist das Ziel einer Forschungsgruppe am Technologie Campus (TC) Freyung. Mit dem Projekt WilDa greifen Experten der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) zusammen mit mehreren Partnern aktuelle Entwicklungen aus der Geoinformatik und Informatik auf, die dabei helfen können, Wildunfälle in Zukunft besser vorzubeugen. Den Startschuss für das Projekt gab Bundesminister Alexander Dobrindt am Donnerstag, 21. September. Er überreichte in Freyung einen Förderbescheid in Höhe von 875.000 Euro an die THD und in Höhe von 230.000 Euro an die Universität Freiburg. Insgesamt wird das Projekt vom BMVI mit 1,1 Millionen Euro gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681537


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Mitarbeiter-Sharing für Milestone nominiert

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur 

Das Konsortium aus den Kantonen Graubünden und Tessin freut sich über die Nomination zum begehrten Milestone-Preis für Tourismus-Projekte in der Kategorie Innovation. Damit wird das Engagement des Vereins Mitarbeiter-Sharing gewürdigt, Kooperationen zwischen Saisonbetrieben aus der Hotellerie und Gastronomie im Personalbereich zu fördern und damit einen innovativen Ansatz gegen den Fachkräftemangel voranzutreiben. Mittels Sharing Economy Tools werden Sommer- und Winterstellen zu attraktiven Ganzjahresperspektiven gebündelt und Fachkräften damit eine spannende Alternative angeboten. Am 14. November 2017 werden die Gewinner bekannt gegeben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681533


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Faserexperten treffen sich am Leibniz-IPHT

Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V. 

Das Leibniz-IPHT war vom 18. bis 20. September 2017 Gastgeber für das Jahrestreffen der europäischen COST Action MP 1401 "Advanced fibre laser and coherent source as tools for society, manufacturing and lifescience".
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681512
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Grünes Licht für die nächsten Schritte zur „Smart FOODFACTORY“

Hochschule Ostwestfalen-Lippe 

Ready to go: Die Hochschule OWL kann die nächsten Schritte für eine weitere Forschungsfabrik – die „Smart FOODFACTORY“ gehen. Die im Rahmen des NRW Wettbewerbs „EFRE Forschungsinfrastrukturen“ eingereichte Projektskizze wurde positiv bewertet. Das schafft nun die Möglichkeit, eine einzigartige Forschungseinrichtung rund um das Thema intelligente Lebensmittelproduktion auf dem Innovation Campus Lemgo zu verorten. Hier wird die Hochschule OWL mit Partnerinnen und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft kreative Denk- und Lösungsansätze zu zukunftsweisenden Technologien in der Lebensmittelbranche entwickeln. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681510
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Flying Lab for Blood Analysis

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

The Max Planck Society has granted €1.52 million in funding to a project for studying hormones in birds
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681470


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Fliegendes Labor zur Blutanalyse

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert ein Projekt zur Hormon-Untersuchung bei Vögeln mit 1,52 Millionen Euro
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681468


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

First users at European XFEL

European XFEL GmbH 

The first users have now started experiments at the new international research facility in Schenefeld.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681439
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Erste Nutzer bei European XFEL

European XFEL GmbH 

In der vergangenen Woche haben die ersten Forscherinnen und Forscher mit Experimenten den Forschungsbetrieb am weltgrößten Röntgenlaser in Schenefeld eingeleitet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681437
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Symbolischer Rollout des ersten Ultraleicht-Forschungsflugzeugs auf dem Campus am 22. September 2017

Technische Hochschule Wildau 

Am 22. September 2017 findet um 11:30 Uhr auf dem Campus der symbolische Rollout des ersten Ultraleicht-Forschungsflugzeugs der Technischen Hochschule Wildau statt. Die zweisitzige Maschine vom Typ „Peregrine“ wird zukünftig für die akademische Lehre und Forschung im Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik sowie für die Pilotenausbildung zur Verfügung stehen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681436
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Resource savings by artificial intelligence

Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten 

Kempten University patents advanced thermal load prediction method Germany. For district heating networks, overal pipeline lenghts of several 100 kilometers are typical. This makes their operation a significant challenge. A more accurate prediction of future heating loads would allow operators to provide loads more efficiently and climate-friendly. A novel method developed by Kempten University of Applied Sciences in Germany is able to significantly increase the precision of thermal load predictions. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681423
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Ressourceneinsparung durch Künstliche Intelligenz 

Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten 

Hochschule meldet Lastprognoseverfahren zum Patent an Fernwärmenetze erreichen Gesamtlängen von mehreren 100 km. Dies ist eine erhebliche Herausforderung für die optimale Versorgung der Leitungsnetze. Präzise Prognosen der zu erwartenden Fernwärmelast ermöglichen es Betreibern, benötigte Wärme besonders effizient und klimafreundlich bereitzustellen. Ein neuartiges, an der Hochschule Kempten entwickeltes Verfahren kann die Genauigkeit dieser Lastprognosen wesentlich erhöhen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681422
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Nachhaltige Ernährung lehren und lernen - Neue Förderung für Modellprojekte im Lebensmittelbereich

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) 

Für viele Verbraucherinnen und Verbraucher sollen Lebensmittel umweltschonend (bio) und sozial verantwortlich (fair) hergestellt und verkauft werden, aber nicht zu teuer sein. Für diese soziale, ökologische und ökonomische Herausforderung hin zu nachhaltiger Ernährung sind in Lebensmittelhandwerk und -industrie berufliche Kompetenzen bei Auszubildenden und betrieblichem Ausbildungspersonal erforderlich. Um sie zu entwickeln und zu stärken, fördert das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) weitere entsprechende Modellversuche mit drei Millionen Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Projektskizzen müssen bis zum 10. November beim BIBB eingereicht sein.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681418
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Mainzer Frankreichforschung weiter gefördert

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

DFG fördert zweite Aufbauphase des FIFF als „herausragende Forschungsbibliothek“ und Forschungsplattform 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681413
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

TU Berlin: 2,5 Millionen Euro für eine Weltgeschichte des Kunstraubs: Großprojekt startet

Technische Universität Berlin 

Bénédicte Savoy will mit internationalem Team historische Entwicklungen wissenschaftlich aufbereiten
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681401
Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Game Jam: Implementing privacy and security by design through serious games

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft 

- HIIG organises Game Jam – Unveil the privacy threat, an innovative workshop to sensitise citizens and companies for privacy and security risks through serious games. - HIIG-project lead Max von Grafenstein: “Data-driven companies should finally be able to find effective measures to protect user data and estimate the risks of data usage.”
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681347


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Game Jam: Serious Games für Schulungen gegen Privacy- und Security-Risiken

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft 

- Innovativer Workshop entwickelt Serious-Games-Mechaniken für Privacy- und Security-by-Design-Konzepte. - HIIG-Projektleiter Max von Grafenstein: „Datengetriebene Unternehmen müssen endlich effektive Wege finden, die Daten der Nutzer zu schützen und Risiken einzuschätzen.“
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681345


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Von der Weser bis zur Nordsee: PLAWES erforscht Mikroplastik-Kontaminationen in Ökosystemen

Universität Bayreuth 

Gemeinsame Pressemitteilung der Universität Bayreuth und des Alfred-Wegener-Instituts Weltweit steigt die Verschmutzung von Meeren, Flüssen und Seen durch Plastikmüll. Ein neues Projekt, das die Universität Bayreuth und das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) gemeinsam koordinieren, geht das Problem jetzt erstmals aus einer ganzheitlichen Forschungsperspektive an.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681344


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Millionen für die Krebsforschung

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Bei vielen Tumoren des Menschen ist ein bestimmtes Gen übermäßig aktiv. An diesem Gen forscht der Würzburger Molekularbiologe Dr. Elmar Wolf. Der Europäische Forschungsrat hat ihm dafür einen „Starting Grant“ über 1,5 Millionen Euro verliehen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681342


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Das Rätsel der männlichen Schwangerschaft - GEOMAR-Biologin erhält ERC Starting Grant

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel 

Zellteilung, Eier legen, lebende Junge gebären – die Natur kennt verschiedene Varianten, Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Einen im gesamten Tierreich einzigartigen Weg nutzen Seepferdchen und die mit ihnen verwandten Seenadeln: Bei ihnen tragen die Männchen die Jungen bis zur Geburt aus. Was uns die männliche Schwangerschaft über die Evolution der Brutpflege allgemein verraten kann, daran forscht die Evolutionsbiologin Dr. Olivia Roth vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Der Europäische Forschungsrat fördert sie jetzt mit einem sogenannten „Starting Grant“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681328
Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Der Salzwasser-Wächter auf der Darßer Schwelle: Rund um die Uhr im Einsatz - und das seit 25 Jahren

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde 

Im September 1992 nahm die automatische Messstation „Darßer Schwelle“ ihren Betrieb auf. Seitdem erhebt dieser „Vorposten“ im Meer zuverlässig ozeanographische und meteorologische Daten, die für die Zustandsbewertung der Ostsee von hohem Wert sind. So lieferte er auch die entscheidenden Hinweise auf den sogenannten „Jahrhundert-Salzwassereinbruch“ im Dezember 2014, bei dem sehr große Mengen sauerstoffhaltigen Nordseewassers in die Ostsee einströmten und das Tiefenwasser der Ostsee mit Sauerstoff versorgten. Die Station ist eine Entwicklung des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) und wird im Auftrag des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) betrieben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681319


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

NS-Geschichte des Rechnungshofs wird neu erarbeitet

Universität zu Köln 

„Nach wie vor wissen wir zu wenig darüber, welche Rolle der Reichsrechnungshof im nationalsozialistischen Unrechtsstaat gespielt hat. Ich schätze es sehr, dass Prof. Ullmann diese Geschichte jetzt neu aufarbeiten und auch der wichtigen Frage nachgehen möchte, ob es in die junge Bundesrepublik hinein personelle Kontinuitäten beim Bundesrechnungshof gegeben hat,“ sagte der Präsident des Bundesrechnungshofes Kay Scheller bei der Übergabe der Finanzierungszusage am 18. September 2017 im Bundesrechnungshof in Bonn.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681271


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Neuer Forschungsschwerpunkt Environmental Computing am Leibniz-Rechenzentrum

Bayerische Akademie der Wissenschaften 

IT-Unterstützung für Wissenschaft und Forschung zu Überschwemmungen und Dürren, seismologischen Studien, Pollenflug oder Klimaerwärmung: Der LRZ-Schwerpunkt „Environmental Computing“ wurde in den letzten Jahren beträchtlich ausgeweitet. Mit ViWA und HiOS sind im dritten Quartal zwei weitere Drittmittelprojekte aus dem Umweltbereich gestartet. Zwei zusätzliche Projekte in diesem Bereich sind in Vorbereitung. Der Schwerpunkt Environmental Computing umfasst damit demnächst sechs Drittmittelprojekte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681261


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

FotoQuest GO: Citizen science campaign targets land-use change in Austria

International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) 

FotoQuest GO—a citizen science campaign aimed at collecting observations of land use and land cover across Austria—launches this week. Researchers hope it will bring a leap forward in community-based land-use change monitoring.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681260




Δ


space

space

Hahn-Schickard leitet strategisches EU-Projekt zur Digitalisierung

Hahn-Schickard 

"Digitalisierung" ermöglicht verbesserte oder neue Funktionalitäten in Produkten und Dienstleistungen. Sie soll möglichst alle Branchen, Unternehmensgrößen und Europäischen Regionen optimal erreichen. Vor allem KMU aus nicht-Hightech-Branchen benötigen einen einfachen Zugriff auf entsprechende Technologien. Das Projekt "Smart 4 Europe" schafft dafür eine zentrale Kontakt- und Informationsstelle.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681256


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Simulation von Energienetzwerken für Strom, Gas und Wärme

Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI 

Im Verbundprojekt MathEnergy erstellen Forscherinnen und Forscher aus vier Universitäten, zwei Fraunhofer-Instituten, einem Max-Planck-Institut und der Energiewirtschaft eine Software, mit der sich das vollständige Gas- und Stromnetz Deutschlands abbilden lässt. Diese Software soll die Steuerung des Gesamtnetzes signifikant verbessern. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681252

Bild:  Projektlogo


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

The Wadden Sea and the Elbe Studied with Zeppelin, Drones and Research Ships 

Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung 

The 20th of September, 2017, marks the start of a special Wadden Sea and Elbe expedition under the leadership of the Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG). Scientists from the HZG and the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI) as well as from the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ) in Leipzig will be analysing the Elbe to improve future flood scenario predictions. The scientists will also study how the large-scale expansion of offshore wind energy installations affects the North Sea. They will use a Zeppelin, drones as well as several research ships as observatories. Data from measurement stations will be analysed at the same time. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news681251


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Zeppelin, Drohnen und Forschungsschiffe untersuchen Wattenmeer und Elbe 

Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung 

Am 20. September 2017 startet unter Leitung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) eine besondere Expedition im deutschen Wattenmeer und in der Elbe. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des HZG und des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar und Meeresforschung (AWI) sowie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) aus Leipzig analysieren die Elbe, um zukünftige Flutszenarien besser vorhersagen zu können. Außerdem untersuchen die Wissenschaftler wie sich der großräumige Ausbau der Offshore-Windkraftanlagen auf die Nordsee auswirkt. Als Observatorium nutzen sie einen Zeppelin, Drohnen sowie mehrere Forschungsschiffe.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681250


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

MathEnergy: Mathematische Schlüsseltechniken für Energienetze im Wandel

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg 

Simulation von Energienetzwerken: Szenarien für die zukünftige Energieversorgung mit Strom, Gas und Wärme Im Verbundprojekt MathEnergy wollen Wissenschaftler aus vier Universitäten, zwei Fraunhofer-Instituten, der Energiewirtschaft und dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg eine Softwarebibliothek erstellen, die das komplette gekoppelte Gas- und Stromnetz Deutschlands in allen Ebenen abzubilden vermag. Die Software soll in der Lage sein, langfristige Entscheidungen zu unterstützen, um Versorgung und Rohstoffzufuhr zu sichern, Netzstabilität zu gewähren oder den Netzausbau lokal voranzutreiben. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681249


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

TU Berlin: Weltgeschichte des Kunstraubs: Großprojekt startet an TU Berlin/Pressekonferenz 20.9.

Technische Universität Berlin 

Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy stellt Konzept für ihren Leibniz-Preis vor / Einladung zur Pressekonferenz am 20.9.2017
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681247
Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Redox-Herne: Modellstandort für regenerative Energieversorgung

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT 

Den auf dem Dach produzierten Strom zu jeder Tages- und Nachtzeit selbst verbrauchen – längst keine Vision mehr. Doch welche Technologie ist die beste? Fraunhofer UMSICHT vergleicht im Projekt »Redox-Herne« nachhaltige Energiekonzepte für Wohngebäude. Kernstück: die Redox-Flow-Batterie.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681242




Δ


space

space

BMBF-Förderung: „Zivile Sicherheit – Kritische Strukturen und Prozesse in Produktion und Logistik“

VDI Technologiezentrum GmbH 

Ziel des Rahmenprogramms „Forschung für die zivile Sicherheit 2012-2017“ der Bundesregierung ist die Erforschung innovativer Lösungen, die die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger erhöhen. Die zivile Sicherheitsforschung konzentriert sich dabei auf die Prävention von Schäden und auf Maßnahmen zur Krisenbewältigung. Gefördert werden Verbundprojekte mit mehreren Partnern, wie Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Endnutzer. Letztere sind zum Beispiel Betreiber kritischer Infrastrukturen, Sicherheits- und Rettungskräfte oder Behörden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681239


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Vernetzte Natur für mehr Lebensqualität – Projekt untersucht grüne Infrastruktur in Zentraleuropa

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. 

Wie steht es um die Natur und die von ihr erbrachten Leistungen in Zentraleuropa? Wie lassen sich Naturräume besser schützen und vernetzen, wie die positiven Wirkungen dieser grünen Infrastruktur für die Menschen sichern? Diesen Fragen geht ein internationales Forschungsteam im Projekt „MaGICLandscapes“ (Managing Green Infrastructure in Central European Landscapes) nach, darunter auch Forschende des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR).
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681229




Δ


space

space

EU-Millionenförderung für Kölner Zoologen: Die Evolution von beißenden zu saugenden Insekten

Universität zu Köln 

Dr. Alexander Blanke vom Institut für Zoologie der Universität zu Köln erhält den Starting Grant 2017 des Europäischen Forschungsrats (ERC). Für sein auf fünf Jahre angelegtes Projekt am Biozentrum Köln steht dem Nachwuchswissenschaftler mit 1,5 Millionen Euro die Höchstförderung des Starting Grants zur Verfügung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681226
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Hochschule Fresenius: Studierende entwickeln Lösungsstrategien für digitalen Wandel in Unternehmen

Hochschule Fresenius 

In Kooperation mit dem Institut für Deutsche Wirtschaft e.V. haben sich Mitglieder der studentischen Unternehmensberatung D.E.M.I.N.G. e.V. der Hochschule Fresenius in Düsseldorf auf das Forschungsprojekt der Arconic Foundation „Students‘ Road to 4.0“ beworben und den Zuschlag erhalten. Ende September startet das Projekt und endet 2019. Ziel ist es, Unternehmen wie auch junge Menschen auf die Auswirkungen der Digitalisierung vorzubereiten.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681205



Δ


space

space

Neue Nachwuchsgruppen am Leibniz-Institut DSMZ zu bakterieller Metabolomik und viralen Interaktionen

Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH 

Am Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig haben zwei unabhängige Nachwuchsgruppen ihre Arbeit aufgenommen. Schwerpunkte der neuen Gruppen sind die Erforschung des Stoffwechsels von Bakterien sowie die Untersuchung der Interaktionen zwischen Pflanzenviren und Pflanzenzellen. Dr. Meina Neumann-Schaal leitet die Nachwuchsgruppe Bakterielle Metabolomik. Die Nachwuchsgruppe “VirusInteract” wird von Dr. Björn Krenz geführt. Beide erhalten eine Förderung von maximal fünf Jahren sowie zusätzliche Mittel für Mitarbeiter und für eine spezifische Laborausstattung. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681203


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Relaunch von gesundheitsforschung-bmbf.de

DLR Projektträger 

Keine Wissenschaft berührt das Leben der Menschen so unmittelbar wie die Gesundheitsforschung. Über deren Ziele und Erfolge informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aktuell und anschaulich auf seiner überarbeiteten Internetseite: www.gesundheitsforschung-bmbf.de. Ab dem 18. September können Bürgerinnen und Bürger, Journalistinnen und Journalisten die neuen Internetseiten besuchen. Hintergründe zur Gesundheitsforschung können nun noch schneller und komfortabler abgerufen werden – dank der übersichtlichen Struktur, einer intuitiven Navigation und einer verbesserten Suchfunktion.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681196


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Die Citizen Science Community in Deutschland formiert sich 

Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung 

Das Museum für Naturkunde Berlin und Wissenschaft im Dialog (WiD) veranstalten gemeinsam mit dem Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin am 22. September 2017 zum zweiten Mal das Forum Citizen Science. Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Forschung hat viele Gesichter. Waren es früher vor allem die klassischen Bereiche der Naturkunde und Lokalgeschichte, engagieren sich ehrenamtliche Mitforscherinnen und Mitforscher heute in vielen anderen Disziplinen, ganz besonders der Nachhaltigkeitsforschung. “Bürgerforschung oder Citizen Science ist etwas Selbstverständliches geworden,” resümiert Prof. Johannes Vogel, PhD, Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681195
Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Wissenschaftliche Begleitung der Pilotstrecke für Oberleitungs-Lkw im Murgtal

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) 

Der schwere Straßengüterverkehr rückt immer mehr in den Mittelpunkt der Diskussionen um eine Verkehrswende: Er trägt einen relevanten Anteil zu Klimagas- und lokalen Emissionen bei und wächst zunehmend. Eine interessante Alternative zu heutigen Diesel-Lkw sind Oberleitungs-Lkw. Im Rahmen des Projekts eWayBW fördert das Bundesumweltministerium ab September 2017 den Aufbau einer Teststrecke im Murgtal. Allerdings sind für ihren Betrieb noch viele Fragen offen, vor allem im Hinblick auf die Themen der Akzeptanz und der energiewirtschaftlichen Auswirkungen. Ein Konsortium unter Leitung des Fraunhofer ISI untersucht in der wissenschaftlichen Begleitforschung diese und andere Forschungsfragen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681192



Δ


space

space

Mikroplastik in Meeren: Hochschule Niederrhein forscht an biologisch abbaubarer Sport-Kleidung 

Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences 

Der Plastikmüll in den Weltmeeren ist ein stetig wachsendes Problem. Das Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung (FTB) der Hochschule Niederrhein ist jetzt an einem Verbundprojekt beteiligt, das Lösungsansätze im Bereich der Sport- und Outdoortextilien verfolgt. Konkret geht es um die Verschmutzung durch winzige textile Fasern, die sich beim Waschen lösen und mit dem Abwasser letztlich in die Weltmeere gelangen können. Sie sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, schädigen marine Lebewesen und reichern sich in der Nahrungskette an.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681188
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Risiko-Radar für Unternehmen

Universität Siegen 

Die Wirtschaftswissenschaftler Prof. Arnd Wiedemann und Prof. Volker Stein von der Universität Siegen erforschen, wie Unternehmen sich fit für Risiken im Zusammenhang mit Digitalisierung machen können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681186


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Der Monsun und die Treibhausgase 

Forschungszentrum Jülich 

Forschungsflugzeug HALO untersucht den Transport von Treibhausgasen über dem Atlantik Jülich / Shannon, 18. September 2017 – Der in diesem Jahr besonders starke asiatische Monsun hat erst vor Tagen in Indien für katastrophale Zerstörungen gesorgt. Doch seine Auswirkungen reichen weit über den indischen Subkontinent hinaus – etwa durch den Transport von Treibhausgasen. Diesen Transport untersucht ein Team von Atmosphärenforschern in den nächsten fünf Wochen im Rahmen der Messkampagne WISE. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news681139


Weitere Art: Kooperationen



Δ

Nach oben