Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

NEUES AUS DER WISSENSCHAFT - Überblick 


vom 05.01.2018

FORSCHUNGSERGEBNISSE


Mit Müsli gegen Arthritis 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 

Dass eine gesunde Ernährung unser allgemeines Wohlbefinden steigert, ist altbekannt. Jetzt haben Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) herausgefunden, dass eine ballaststoffreiche Kost den Krankheitsverlauf von chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen positiv beeinflussen und zu einer Stärkung der Knochen führen kann. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler im renommierten Fachmagazin Nature Communications (DOI: 10.1038/s41467-017-02490-4) veröffentlicht.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687101



Δ


space

space

Wie ein Enzym die Abschrift unserer Gene reguliert

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt 

Ein Wissenschaftlerteam des Helmholtz Zentrums München hat gemeinsamen mit Kollegen der Ludwig-Maximilians-Universität München und einer Forschergruppe der Universität Montpellier, Frankreich, die Strukturen der RNA Polymerase II identifiziert, die für die Termination der Transkription (das Beenden der Abschrift eines Genabschnittes) benötigt werden. Die hierzu durchgeführte genetische Analyse wurde jetzt im Fachjournal ‚Molecular Cell‘ publiziert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687093




Δ


space

space

The CSI effect: Watching TV crime shows does not make better criminals

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

Psychological study finds no link between exposure to popular forensic science dramas and the ability to conceal a crime / Publication in the International Journal of Law, Crime and Justice
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news687079
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Erst die Krankheit entdeckt, jetzt die Patienten

Universität Bielefeld 

Bielefelder Biochemiker bestätigen Ursache für zunächst unklare Symptome Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms macht es möglich: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können heute potenzielle Erbkrankheiten entdecken, zu denen noch kein Patient bekannt ist. Eine solche Krankheit ist „MPS III-E“, nach ihrem Entdecker ursprünglich auch „Dierks‘sche Krankheit“ genannt. Ärzte im Hadassah-Hebrew University Medical Center in Jerusalem (Israel) stellten in drei Patientenfamilien übereinstimmende Symptome einer fortschreitenden Erblindung fest, die auf einen bislang unbekannten Gendefekt hindeuteten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687075


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

15. Werkstattgespräch im IRS: Kaleidoskop neuer Forschungen zur DDR-Bau- und Planungsgeschichte

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) 

Wie und warum plante die DDR für Nordkorea in den fünfziger Jahren eine Stadt? Wie wurde DDR-Architektur in westdeutschen Fachzeitschriften wahrgenommen und diskutiert? War die DDR mit ihrem architektonischen Konzept von öffentlichen Schwimmbädern der Bundesrepublik tatsächlich einige Jahre voraus? Diese und viele weitere Forschungsfragen, -themen und -strängen zum Bauen und Planen in der DDR werden auf dem am 18. und 19. Januar 2018 stattfindenden 15. Werkstattgespräch im IRS in Erkner vorgestellt und diskutiert. Im Rahmen der Veranstaltung wird am 18. Januar 2018 zudem die Ausstellung „Fläche, Körper, Raum – unterwegs“ des Rostocker Architekten und Malers Peter Baumbach im IRS eröffnet.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687072


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Die Sauerstoffarmut im Ozean nimmt zu- Science-Studie zeigt Gefahren, aber auch Lösungsansätze auf 

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel 

Die Gebiete mit extremer Sauerstoffarmut wachsen sowohl im offenen Ozean als auch in Küstenregionen. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Wissenschaftsteam unter Beteiligung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel und des Kieler Sonderforschungsbereich 754. In der bisher umfangreichsten Studie zu diesem Thema, die heute in der Fachzeitschrift Science erscheint, zeigen die Autorinnen und Autoren auch mögliche Folgen dieser Entwicklung sowie Lösungsansätze auf.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687062


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Ein Thermometer für den Ozean

Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt 

Die Durchschnittstemperatur des Meeres ist ein wesentlicher Parameter des globalen Klimas –der allerdings nur sehr schwer zu messen ist. Zumindest bis jetzt, denn ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Empa hat nun eine entsprechende Methode entwickelt, und zwar mittels Edelgasen im ewigen Eis. Damit lassen sich Rückschlüsse auf die Veränderungen in der Meerestemperatur von der letzten Eiszeit bis heute ziehen, wie die Forscher in der aktuellen Ausgabe des renommierten Wissenschaftsmagazins «Nature» berichten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687048


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Schwere Prozessor-Sicherheitslücke: TU Graz-Forscher zentral an Entdeckung beteiligt

Technische Universität Graz 

Mit „Meltdown“ und „Spectre“ veröffentlichte ein internationales, zehnköpfiges Forschendenteam – darunter Moritz Lipp, Michael Schwarz und Daniel Gruss von der TU Graz – zwei neue, schwere Sicherheitslücken in Computer-Prozessoren. Betroffen sind davon nicht nur private Computer, sondern auch die meisten Server-Strukturen und Cloud-Dienste. Die Grazer Forscher zeigen einen Lösungsweg auf.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687045


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Warum infizierte Affen kein AIDS entwickeln: Unterschied zum Immunsystem des Menschen entdeckt

Universität Ulm 

Einige Affenarten entwickeln niemals eine Immunschwäche, obwohl sie mit einem engen Verwandten des AIDS-Erregers infiziert sind. Eine internationale Forschergruppe hat nun molekulare Unterschiede zum menschlichen Immunsystem identifiziert, die das "friedliche Zusammenleben" der Affen mit dem Virus erklären könnten. Diese Erkenntnisse haben die Virologen, darunter Prof. Frank Kirchhoff und Juniorprofessor Daniel Sauter aus Ulm, in der hochrenommierten Fachzeitschrift "Nature" veröffentlicht. Sie könnten auf längere Sicht dazu beitragen, die HIV-Therapie beim Menschen zu verbessern. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687043




Δ


space

space

Autoimmune Reaction Successfully Halted in Early Stage Islet Autoimmunity

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt 

Scientists at Helmholtz Zentrum München have discovered a mechanism that amplifies the autoimmune reaction in an early stage of pancreatic islet autoimmunity prior to the progression to clinical type 1 diabetes. If the researchers blocked the corresponding molecules, the immune system was significantly less active. The study was conducted under the auspices of the German Center for Diabetes Research (DZD) and was published in the journal ‘Science Translational Medicine’.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news687041




Δ


space

space

Immunreaktion im Frühstadium des Typ-1-Diabetes erfolgreich eingefangen

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben einen Mechanismus entdeckt, der die Autoimmunreaktion in einem Frühstadium des Typ-1-Diabetes verstärkt. Blockierten sie die zugehörigen Moleküle, war das Immunsystem deutlich weniger aktiv. Die Arbeit entstand im Rahmen des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) und ist in ‚Science Translational Medicine‘ erschienen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687038




Δ


space

space

Nutrient surplus causes the oceans to suffocate

MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen 

Combination of Earth orbit and biomass causes Devonian extinction event What favoured the Devonian extinction about 300 million years ago? Based on rock samples, a team of scientists from Germany, Belgium, China and the USA identified the so-called rhythmic climate cycles and found out why the oceans could become so hostile to life so quickly at that time. Their results have now been published in the journal Nature Communications, led by Dr. David De Vleeschouwer from MARUM - Center for Marine Environmental Sciences at the University of Bremen. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news687029


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Nährstoffüberschuss lässt Ozeane ersticken

MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen 

Kombination aus Erdumlaufbahn und Biomasse verursacht Aussterbeereignis im Devon Was hat das Aussterbeereignis im Devon vor rund 300 Millionen Jahren begünstigt? Anhand von Gesteinsproben hat ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland, Belgien, China und den USA die so genannten rhythmischen Klimazyklen identifiziert und herausgefunden, warum die Ozeane damals so schnell so lebensfeindlich werden konnten. Ihre Ergebnisse haben sie jetzt unter der Leitung von Dr. David De Vleeschouwer vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687028


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

BfN-Hilfe für heimische Amphibien vor „Salamanderfresser-Pilz“

Bundesamt für Naturschutz 

● Bsal: eine neue Bedrohung für heimische Salamander und Molche ● Projekt erforscht Ausbreitung und erarbeitet Maßnahmen zur Eindämmung Bonn, 03. Januar 2018: Die Ausbreitung des „Salamanderfresser-Pilzes“ Bsal in Deutschland wird jetzt in einem Verbundprojekt erforscht. Zugleich werden im Projekt auch Maßnahmen zur Eindämmung seiner Ausbreitung erarbeitet. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) fördert das gemeinsame Vorhaben der Universitäten Trier und Braunschweig und der Biologischen Stationen der Städteregion Aachen und des Kreises Düren. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687026


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Forschungsergebnisse der Jade Hochschule dienen dem Schutz der Küstenregion vor Überschwemmung

Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth 

Die Kapazität des Entwässerungssystems an der ostfriesischen norddeutschen Küste ist bis Mitte des Jahrhunderts ausgeschöpft. Gründe hierfür sind höhere Niederschläge in den Wintermonaten, eine zunehmende Flächenversiegelung und der Anstieg des Meeresspiegels. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687021




Δ


space

space

Viadrina: öffentliche Vortragsreihe Geschichte und Gegenwart grenzüberschreitender Zugverbindungen

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) 

Die Erfindung der Eisenbahn führte im 19. Jahrhundert zu einer „Schrumpfung des Raums“ und einer ungekannten Mobilität. Welche Auswirkungen die Eisenbahn auf deutsch-polnische Verflechtungen in Geschichte und Gegenwart hat, erkundet eine Vortragsreihe an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) im Januar 2018. Vier öffentliche Vorträge thematisieren u. a. den deutsch-polnischen Transitverkehr in der Zwischenkriegszeit und die Eisenbahn als heutiges Transportmittel für geschmuggelte Güter von Frankreich über die deutsch-polnische Grenzregion bis nach Russland. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687012
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Sensor in Größe eines Stickstoff-Atoms prüft Festplatten

Fraunhofer-Gesellschaft 

Elektronische Bauteile werden immer kleiner. Die Quantentechnologie eröffnet neue Wege in die Miniaturisierung. Ein Quantensensor von Fraunhofer-Forschern soll schon bald winzige Magnetfelder, wie sie etwa auf zukünftigen Festplatten vorkommen, vermessen können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news687001


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Farben und Lacke auf Basis von Kartoffelstärke 

Fraunhofer-Gesellschaft 

Soll eine Fläche vor Korrosion geschützt werden, geschieht dies in 80 Prozent aller Fälle durch eine Beschichtung mit Farben oder Lacken. Dabei ist der Anteil biobasierter, umweltfreundlicher Lösungen verschwindend gering. Forschende des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP haben sich in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA dieser Lücke angenommen und entwickeln eine kostengünstige Beschichtung auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Im Mittelpunkt der Forschung: Kartoffelstärke. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news686999


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

NATURE-Publikation: Forscher finden neuen Produktionsweg pflanzlicher SOS-Signale

Universität Hohenheim 

Uni Hohenheim und National Center for Biotechnology in Madrid entdecken bisher unbekannten Weg zur Bildung von Jasmonaten / Publikation in Nature Chemical Biology
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news686988
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Das ist der Silvester-Knaller: Gefährdete Wildbienen fliegen auf Hamburg

Deutsche Wildtier Stiftung 

Experten der Deutschen Wildtier Stiftung finden bei ihrer Inventur im Norden Deutschlands Rote-Liste-Wildbienenarten 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news686987


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ