Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

NEUES AUS DER WISSENSCHAFT - Überblick 


vom 24.06.2017

FORSCHUNGSERGEBNISSE


space

Insights into closed enzymes

Universität Konstanz 

Scientists at the University of Konstanz and Umeå University in Sweden have ar-rived at a structural model of the enzyme adenylate kinase in its closed state
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news677035


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Einblick ins geschlossene Enzym

Universität Konstanz 

Forscher der Universität Konstanz und der Umeå University ermitteln Strukturmodell des Enzyms Adenylat-Kinase in geschlossenem Zustand
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news677033


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Mit Datenanalyse das Zusammenwirken von Bakterien verstehen

Jacobs University Bremen gGmbH 

Forscher der Jacobs University Bremen haben in Zusammenarbeit mit Kollegen in Kiel und Plön eine neue Datenanalyse-Methode entwickelt, um Interaktionen zwischen verschiedenen Bakterienarten zu erkunden. Die Methode könnte zu einem besseren Verständnis von Darmerkrankungen beitragen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news677032



Δ


space

space

Scientists decipher the “perfect selfie” 

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

Study: How should I take a selfie to look more attractive and slim?
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news677030


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

Studie: Wie man auf dem Foto besonders attraktiv oder schlank wirkt
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news677026


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Dune ecosystem modelling

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Using the acacia as an example, researchers show that the location has an effect on interaction with other species
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news677018




Δ


space

space

Dünenökosysteme modellieren

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Forscher zeigen am Beispiel der Akazie, dass sich der Standort auf die Interaktion mit anderen Arten auswirkt
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news677017




Δ


space

space

'Fix Me Another Marguerite!'

Universität Regensburg 

Margeriten als Beispiel für Fortschritte bei der objektiven Charakterisierung von Pflanzenarten 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news677010


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Equipping form with function

Institute of Science and Technology Austria 

Thanks to software developed at IST Austria, even novice users will be able to easily adjust a 3D-printable mechanism to fit a new shape. The Algorithm will be presented at the prestigious “SIGGRAPH” conference this summer.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676995




Δ


space

space

Der Form eine Funktion verleihen

Institute of Science and Technology Austria 

Dank einer am IST Austria entwickelten Software können in Zukunft auch Laien einen 3D-druckbaren Mechanismus einer neuen Form anpassen. Der Algorithmus wird diesen Sommer auf der angesehenen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676993




Δ


space

space

Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe

Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V. 

Die Repairon GmbH, eine Ausgründung aus der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), hat erfolgreich eine Finanzierungsrunde für die Entwicklung künstlicher Herzgewebe aus Stammzellen für die Anwendung bei Herzmuskelschwäche abgeschlossen. Neben dem strategischen Partner Sartorius konnte die Repairon GmbH mit der S Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG (Sparkasse Göttingen) und der 3LC Venture GmbH & Co. KG weitere lokale Investoren für das Projekt gewinnen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676987
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Assistenzsysteme fördern sicheres Verhalten ohne Zwang

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat einen baua: Bericht über persuasive Technologien für den Arbeitsschutz veröffentlicht.Erste Laboruntersuchungen zeigen, dass Technologien, die dem Beschäftigten Rückmeldungen geben, den größten positiven Einfluss auf das sicherheitsgerechte Verhalten von Beschäftigten haben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676981
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Hendricks: Eine naturverträgliche Energiewende ist möglich

Bundesamt für Naturschutz 

Eine komplett erneuerbare Energieversorgung in Deutschland ist im Einklang mit der Natur möglich. Damit das gelingt, müssen fünf Leitlinien beachtet werden, die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks heute in Berlin vorgestellt hat. Zu den zentralen Elementen gehören ambitionierte Effizienzmaßnahmen und ein stärkerer Ausbau gebäudenaher Anlagen wie Solarmodulen auf Dächern und Fassaden oder Wärmepumpen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676980
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Schimpansen belohnen Gefälligkeiten

Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS) 

Für uns Menschen ist es eine Selbstverständlichkeit: Wir belohnen andere als Zeichen unserer Dankbarkeit. Wissenschaftler der Max-Planck-Institute für evolutionäre Anthropologie und für Mathematik in den Naturwissenschaften in Leipzig haben nun ähnliche soziale Verhaltensweisen auch bei Schimpansen nachgewiesen. In einem Verhaltensexperiment belohnt ein Tier ein anderes mit Futter, wenn dieses ihm zuvor geholfen hat. Offenbar hat nicht erst der Mensch aus diesem Grund kooperiert, schon der Vorfahr von Mensch und Schimpanse hat offenbar aus einer ähnlichen Motivation heraus untereinander geteilt. Die Studie zeigt, warum Schimpansen dies tun und bestätigt Ergebnisse aus der Spieltheorie.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676971




Δ


space

space

How brains surrender to sleep

IMP - Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie GmbH 

Scientists at the Research Institute of Molecular Pathology (IMP) in Vienna study fundamental aspects of sleep in roundworms. Using advanced technologies, they monitor the activity of all nerve cells in the brain while they are falling asleep and waking up. The journal Science publishes their ground-breaking results this week.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676969


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Wie Gehirne dem Schlaf verfallen

IMP - Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie GmbH 

Am Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien erforschen Neurobiologen Schlafverhalten anhand von Fadenwürmern. Mit eigens entwickelten Verfahren können sie alle Nervenzellen des Gehirns beim Einschlafen und Aufwachen beobachten. Das Fachjournal Science berichtet aktuell über die Ergebnisse.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676968


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Autonomous Driving: A User-Experience Study

Duale Hochschule Baden-Württemberg 

Vehicles with automated driving functions are no vision anymore but can be experienced in daily life in first series production vehicles. But which chances and risks result for the road users from the consumer’s point of view? How are functions of autonomous driving perceived?
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676844
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Studie zum automatisierten Fahren: Finale Ergebnisse vorgestellt

Duale Hochschule Baden-Württemberg 

Stuttgart, 22. Juni 2017 – In einer User-Experience-Studie untersuchten Studierende aus dem Studiengang BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement der DHBW Stuttgart die Einstellung von Konsumentinnen und Konsumenten zum automatisierten Fahren. Die Präsentation der finalen Ergebnisse fand am 22. Juni 2017 vor hochrangigen Gästen aus der Automobilbranche sowie der interessierten Öffentlichkeit statt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676840
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Digitale Labs sind nicht die Lösung! Manager kritisieren digitale Schnellschüsse 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 

Untersuchung der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT und A.T. Kearney zu IT Setups im digitalen Zeitalter
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676965
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity 

Forschungsverbund Berlin e.V. 

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676940


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 

Evolutionsbiologie Düsseldorf, 22. Juni 2017: Komplexe Zellen, so genannte Eukaryoten, besitzen neben dem Zellkern weitere abgeschlossene Zellbestandteile. Dazu gehören Mitochondrien, die Zellkraftwerke, welche früher eigenständige Bakterien waren. Wie es dazu kam, dass eine Zelle eine andere in sich aufnahm, hinterfragten Wissenschaftler vom Institut für Molekulare Evolution der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) zusammen mit Kollegen aus den Niederlanden und der Slowakei. Ihre Ergebnisse publizierten sie kürzlich in der Fachzeitschrift Microbiology and Molecular Biology Reviews. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676956
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Von polygamen Weibchen und alleinerziehenden Männchen

Universität Bielefeld 

Von polygamen Weibchen und alleinerziehenden Männchen Verhaltensforschende der Universität Bielefeld untersuchen Regenpfeifer Regenpfeifer-Männchen setzen sich in der Wildnis erfolgreicher durch als die Weibchen: Verhaltensforschende der Universität Bielefeld haben untersucht, wie sich über die Lebens-spanne des Regenpfeifers das Geschlechterverhältnis entwickelt. Welche Folgen der Männerüberschuss für die Aufzucht der Küken hat, stellen sie im Forschungsjournal „Proceedings of the National Academy of Sciences“ vor.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676939




Δ


space

space

Integrated communications: How companies navigate through today’s media jungle 

Universität Leipzig 

German businesses are investing more than ever in commercial communications: around 45 billion euros are spent annually on advertising, social media communication, sponsorship, public relations and other measures. But the demands of customers, employees and other publics for transparent presentations and concise information are growing even faster than the budgets in the age of Fake News. A coordination of all communication activities following the idea of Integrated Communications is therefore indispensable. However, it often fails due to the invisible walls between departments and agencies involved.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676938
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Integrierte Kommunikation: Wie Unternehmen sich im Dschungel der Medienvielfalt orientieren

Universität Leipzig 

Wissenschaftler der Universität Leipzig haben in einer aktuellen Studie untersucht, wie in Deutschland im Dschungel der Medienvielfalt zielgerichtet Unternehmens- und Marketingkommunikation umgesetzt wird. In Kooperation mit dem F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen in Frankfurt/Main befragten Forscher des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft unter der Leitung von Professor Dr. Ansgar Zerfaß und Dr. Nils Borchers 257 Kommunikations- und Marketingleiter deutscher Unternehmen, die mehrheitlich der Leitungsebene angehören. Ihre Studie "Integrierte Kommunikation 2017" ist jetzt erschienen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676936
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

MRT: Geht‘s auch ohne Kontrastmittel? Ja, mit Zucker!

Deutsches Krebsforschungszentrum 

Wissenschaftlern im Deutschen Krebsforschungszentrum ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen des Universitätsklinikums Heidelberg gelungen, Gehirntumoren mit einem neuen MRT-Verfahren sichtbar zu machen. Statt der üblichen Kontrastmittel, die für den Körper belastend sein können, nutzen sie eine einfache Zuckerlösung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676931



Δ


space

space

VDE|DKE und DIN aktualisieren Normungs-Roadmap IT-Sicherheit

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. 

- Roadmap nimmt kritische Infrastrukturen verstärkt ins Visier - Neue EU-Rahmenbedingungen und Geschäftsprozesse weisen in Richtung „Security and Privacy by Design“ und „Usability“ von IT-Sicherheit 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676922




Δ


space

space

Notfall Neurologie in der Notaufnahme

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. 

22. Juni 2017 – Die neurologische Notfallmedizin hat sich in den vergangenen Jahren zum drittwichtigsten Gebiet in den Krankenhausnotaufnahmen entwickelt – neben Chirurgie und Innerer Medizin. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), die jetzt in der Zeitschrift „Der Nervenarzt“ online publiziert wurde. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676921


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

How protons move through a fuel cell

Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt 

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.  
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676907




Δ


space

space

Wie Protonen durch eine Brennstoffzelle wandern

Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt 

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft: Mit Solarstrom wird er hergestellt, in Brennstoffzellen lässt sich Elektrizität und Wärme daraus gewinnen. Empa-Forschern ist es nun gelungen, die Wanderung von Wasserstoff-Ionen in Kristallen zu entschlüsseln – ein wichtiger Schritt zu einer effizienteren Energieumwandlung in der Wasserstoffwirtschaft der Zukunft.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676905




Δ


space

space

Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Fraunhofer-Gesellschaft 

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676904




Δ


space

space

Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Fraunhofer-Gesellschaft 

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676903




Δ


space

space

MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften 

Berlin/Hamburg, 22. Juni 2017. Die digitale Transformation in der Wirtschaft erfordert auch neue Wege der Technikbildung. Schülerinnen und Schüler aus Deutschland liegen bei den digitalen Kompetenzen im internationalen Vergleich mit einem sechsten Platz bei 18 Ländern nur im oberen Mittelfeld. Ein Mangel an zeitgemäßer IT-Ausstattung der Schulen und fehlende Fort- und Weiterbildungen von Lehrkräften tragen laut dem MINT Nachwuchsbarometer 2017 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Körber-Stiftung dazu bei, dass die Entwicklung in der Bildung hinterherhinkt. Im Fokus der aktuellen Studie steht das Thema „Bildung in der digitalen Transformation“. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676888


Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

Familienleben als Sprungbrett für gemeinsame Jungenaufzucht 

Universität Zürich 

Viele Vögel verzichten auf eigenen Nachwuchs, um anderen zu helfen, ihre Jungen grosszuziehen. Über den Hervorgang der sogenannten kooperativen Brutpflege sind sich Forscher uneinig. Nun zeigt ein UZH-Evolutionsbiologe mit einem neuen Ansatz, dass das Familienleben zentral ist für die Evolution der kooperativen Brutpflege. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676887


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Fraunhofer HHI at Laser World of Photonics, June 26-29, 2017, Munich, Germany

Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI 

At this year’s Laser World of Photonics, Fraunhofer Heinrich Hertz Institute HHI presents its latest developments in Photonic Components, Systems and Networks.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676876
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Fraunhofer HHI auf der Laser World of Photonics, 26.-29. Juni 2017, München

Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI 

Bei der diesjährigen Laser World of Photonics stellt das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI seine aktuellsten Entwicklungen aus den Bereichen Photonische Komponenten, Systeme und Netze vor.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676875
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Flipping the switch to stop tumor development

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Freiburg researchers show how a protein prevents the uncontrolled expansion of immune cells
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676872


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Schalter umlegen, Tumorentwicklung stoppen

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Freiburger Forscher zeigen, wie ein Protein die unkontrollierte Ausbreitung von Abwehrzellen verhindert
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676871


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

News from the pathogen that causes sleeping sickness

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

A team of researchers from the University of Würzburg has discovered an interesting enzyme in the pathogens responsible for African sleeping sickness: It could be a promising target for drugs.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676859


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Es wird zu bunt im Gillbach: Weitere nichtheimische Buntbarschpopulation in Deutschland nachgewiesen

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) 

Der Gillbach fließt durch Rommerskirchen, Butzheim und Speck, nur wenig erinnert hier an die Tropen. Und trotzdem fühlen sich in dem höchstens einen Meter tiefen Bach Guppys, Antennenwelse und neuerdings auch Marienbuntbarsche wohl, überwintern und vermehren sich. WissenschaftlerInnen des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und zwei weiterer Leibniz-Institute erforschen im Gillbach, wie sich die Kühlwassereinleitung des nahen Kohlekraftwerks und ausgesetzte Aquarienfische auf das Ökosystem des Bachs auswirken. Um die Pointe vorwegzunehmen: Aquarienfische gehören nicht in heimische Gewässer.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676841


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Die neue Ausgabe von "Forschung Frankfurt": Auf der Suche nach der gewonnenen und verlorenen Zeit

Goethe-Universität Frankfurt am Main 

FRANKFURT. Wo bleibt sie nur die gewonnene Zeit, zumal sich doch heute viele Dinge mit weniger Aufwand und deutlich schneller erledigen lassen? In der soeben erschienen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Forschung Frankfurt (1/2017) sind die Autorinnen und Autoren den vielfältigen Facetten der Zeit nachgegangen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676834
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Active 24/7 and doing great

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Circadian clocks control the day-night cycle of many living beings. But what do the pacemakers do in animals whose activities do not follow this pattern? Scientists from the University of Würzburg have now looked into this question.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676831




Δ


space

space

Die Rolle des Ulmer Gründungsrektors im Nationalsozialismus: Prof. Ludwig Heilmeyer war Opportunist

Universität Ulm 

Unter dem Titel "Ludwig Heilmeyer -- Versuch einer politischen Einordnung" stellte der Ulmer Medizinhistoriker, Prof. Florian Steger, am Dienstag, 20. Juni, seine wissenschaftlichen Ergebnisse zur nationalsozialistischen Vergangenheit des Ulmer Gründungsrektors vor. Anschließend fand eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Universität, des Universitätsrats und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst statt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676816


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Elektromobilität in Unternehmen: Fuhrpark online analysieren

Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie 

Elektromobilität bewährt sich bereits heute in gewerblichen Fuhrparks und weist sowohl aus Umweltsicht als auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten Vorteile auf. In welchem Umfang Unternehmen von der Elektromobilität profitieren, können diese jetzt selbst mit dem Flotten-Tool des Öko-Instituts prüfen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676798



Δ


space

space

Regional “hot spot” of Borna disease discovered in Upper Austria

Veterinärmedizinische Universität Wien 

Bornaviruses cause a lethal form of encephalitis, called Borna disease, among horses and sheep. To date there have been only a few reported cases in Austria. Recently, however, four horses were afflicted in the same area of Upper Austria within just two years. Tests conducted on local shrews, the only known reservoir host for the virus, confirmed the suspicion of a local viral reservoir of virusus, which were genetically distinct from strains found in neighbouring regions such as Bavaria. The study documents this rare outbreak of Borna disease in a new endemic area in Austria. Emerging Microbes & Infections
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676789


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Regionaler „Hot Spot“ der Bornaschen Krankheit in Oberösterreich entdeckt

Veterinärmedizinische Universität Wien 

Bornaviren verursachen bei Pferden und Schafen eine tödliche Hirnentzündung, die Bornasche Krankheit. In Österreich gab es bislang nur wenige Fälle. Nun erkrankten erstmals innerhalb von nur zwei Jahren vier Pferde in der gleichen oberösterreichischen Region. Tests an regionalen Spitzmäusen, die der einzige bekannte Zwischenwirt für die Viren sind, bestätigten den Verdacht eines lokalen Virusreservoirs. Genetisch unterscheiden sich die Bornaviren von denen aus den Nachbarländern, wie Bayern, unterschieden. Die in Emerging Microbes & Infections veröffentlichte Studie dokumentiert diesen seltenen Ausbruch der Bornaschen Krankheit in einem neuen österreichischen Endemiegebiet.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676785


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Stark bedroht: Flora in Burkina Faso

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen 

Frankfurt, den 21.06.2017. Senckenberg-Wissenschaftler haben, gemeinsam mit einem internationalen Team aus Genf, Göteborg und Ouagadougou, erstmals die gesamten Farn- und Blütenpflanzen Burkina Fasos in einer großangelegten Studie erfasst. In ihren ergänzenden Modellierungen zur Verbreitung von über 1500 verschiedenen Arten kommen sie zu dem Schluss, dass 22 Prozent der dortigen Flora stark bedroht oder gefährdet sind. In dem westafrikanischen Staat ist ein Großteil der Bevölkerung auf pflanzliche Produkte angewiesen. Die Studie ist kürzlich im Fachjournal „Phytotaxa“ erschienen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676780




Δ


space

space

Image correction software simplifies quantification of stem cells

Technische Universität München 

Today, tracking the development of individual cells and spotting the associated factors under the microscope is nothing unusual. However, impairments like shadows or changes in the background complicate the interpretation of data. Now, researchers at the Technical University of Munich (TUM) and the Helmholtz Zentrum München have developed a software that corrects images to make hitherto hidden development steps visible.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676777


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Korrektursoftware erleichtert Quantifizierung der Entwicklungsschritte von Stammzellen

Technische Universität München 

Inzwischen ist es möglich, die Entwicklung einer einzelnen Zelle und die dafür entscheidenden Faktoren unter dem Mikroskop kontinuierlich zu verfolgen. Störungen wie Schatten in den Bildern oder Hintergrundveränderungen erschweren jedoch die Interpretation der Daten. Nun haben Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München eine Software entwickelt, die die Bilder so korrigiert, dass bisher verborgene Entwicklungsschritte sichtbar werden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676776


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Das Gebäude als Dienstleister

Universität Rostock 

Warnemünder Forscher hauchen Geräte mit neuer Software Intelligenz ein 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676770


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Hochschul-Barometer: Hochschulen bereiten sich auf Diversität der Studierenden vor

Stifterverband 

An 80 Prozent der Hochschulen ist das Thema Diversität in der Hochschulleitung verankert. Allerdings spielt das Thema eher in der Lehre als in der eigenen Personalentwicklung eine bedeutende Rolle. Das sind die Ergebnisse einer Vorabauswertung des Hochschul-Barometers. Hier misst der Stifterverband zusammen mit der Heinz Nixdorf Stiftung jährlich die Stimmungslage deutscher Hochschulleiter. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676768
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

UDE: Fossil gibt Aufschluss über Ursprung der Großhirnrinde

Universität Duisburg-Essen 

UDE: Fossil gibt Aufschluss über Ursprung der Großhirnrinde Ein Schädel mit Geschichte Schon ein früher Verwandter der Säugetiere besaß ein stark vergrößertes Gehirn mit einer säugetierähnlichen Großhirnrinde. Entdeckt hat das Michael Laaß vom Institut für Allgemeine Zoologie der Universität Duisburg-Essen (UDE). 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676765
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Universität Bayreuth 

Chikungunya ist eine von Stechmücken übertragene Viruserkrankung, die vor allem in den Tropen vorkommt. Forscher an der Universität Bayreuth und am Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten in Stockholm haben jetzt ermittelt, wie der Klimawandel die weitere Ausbreitung des Chikungunya-Virus begünstigt. Selbst wenn sich die derzeit zu beobachtenden Klimaänderungen nur moderat fortsetzen, steigt das Infektionsrisiko in vielen Weltregionen bis Ende des 21. Jahrhunderts an. Bei einem ungebremsten Klimawandel wird sich das Virus sogar in Südeuropa und in den USA verbreiten können. In ‚Scientific Reports’ berichten die Wissenschaftler über ihre Erkenntnisse.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676759


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

How reliable are shells as climate archives?

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) 

Calcite shells of marine organisms such as scallops or clams provide an important archive for the climate reconstructions in previous ages. Climate studies increasingly also use the shell material thrown away near settlements by humans in prehistoric times. Geologist Peter Müller from the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT) has now discovered a considerable potential for error when shells that have been heated for human consumption are used in paleoclimatic studies. His study has just been published in the journal “Scientific Reports”.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676758


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Ursuppe in Dosen

Universität Duisburg-Essen 

Wo und wie entstand das Leben auf unserem blauen Planeten? „In der Erdkruste!“, behaupten der Geologe Prof. Dr. Ulrich Schreiber, der Physikochemiker Prof. Dr. Christian Mayer und der Chemiker Prof. Dr. Oliver Schmitz von der Universität Duisburg-Essen (UDE). Ihre Forschungsergebnisse, die sie in Zusammenarbeit mit Geowissenschaftlern der Universität Heidelberg (Arbeitsgruppe Prof. Dr. Frank Keppler und Prof. Dr. Heinfried Schöler) erzielten, kann man nun im Fachmagazin PLOS ONE* nachlesen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676742

Bild:  Quarzkristall




Δ


space

space

EEP-Projekt hilft, das Stromsystem zu stabilisieren

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

Der steigende Anteil der regenerativen Energie, die nicht jederzeit an jedem Ort gleichermaßen verfügbar ist, macht die flexible Erzeugung von Strom aus KWK-Anlagen unverzichtbar. Im Projekt »Galvanoflex«, gefördert vom Umweltministerium Baden-Württemberg, erforschen das EEP der Universität Stuttgart und das Fraunhofer IPA gemeinsam mit dem Reutlinger Energiezentrum (REZ) der Hochschule Reutlingen und anderen Partnern, wie KWK-Anlagen gesteuert und residuallastangepasst und damit netzdienlich betrieben werden können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676740


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Industrie 4.0 für Ressourceneffizienz einsetzen

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

Kostenlose Studie beleuchtet Wechselwirkung und gibt Handlungsempfehlungen für KMU 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676739


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Neues vom Erreger der Schlafkrankheit

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Ein Forschungsteam der Universität Würzburg hat in den Erregern der Afrikanischen Schlafkrankheit ein interessantes Enzym entdeckt: Es dürfte ein gutes Ziel für Medikamente abgeben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676732


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Ein adaptives Assistenzsystem für die Montage

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

Für komplexe Montageaufgaben sind Automatisierungslösungen häufig nicht wirtschaftlich. Der Mensch übernimmt die Fertigung. Das vom BMBF geförderte Projekt MonSiKo stellt ihm dafür ein Assistenzsystem zur Seite, das den Werker unterstützt und ihm hilft, Fehler zu vermeiden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676725
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Domestikation: Wie Katzen die Welt eroberten

Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns 

Die Domestikation der Falbkatze zur Hauskatze fand sowohl in Ägypten als auch im Nahen Osten statt – und beide Linien haben ihre Spuren im Erbgut der europäischen Hauskatzen hinterlassen, wie eine neue Studie zeigt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676721
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Wuppertal Institut legt Fahrplan für die Energiewende im Ruhrgebiet vor

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH 

Jetzt braucht es Verantwortliche auf regionaler und kommunaler Ebene Eine weitere Umgestaltung der Energieinfrastrukturen und vor allem eine verstärkte regionale Koordination sind essentiell für eine erfolgreiche Energiewende im Ruhrgebiet. Das Projekt "Energiewende Ruhr" zeigt den Weg zu einer strategischen Weiterentwicklung in der Region auf. Die nötigen Schritte für eine Energiewende müssen nun die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in den Ruhrgebietsstädten gehen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676708


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Lebensmittel im DNA-Schnelltest

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. 

Mit einem vereinfachten DNA-Barcoding-Test lassen sich Nahrungsmittel mit bloßem Auge auf Echtheit prüfen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676705


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Infektionen im Babyalter erhöhen das Risiko für Gluten-Unverträglichkeit

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt 

Infektionen im frühen Kindesalter fördern das Risiko für eine spätere Zöliakie (Gluten-Unverträglichkeit). Diesen Schluss ziehen Wissenschaftler des Instituts für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum München, Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD). Sie hatten für die aktuelle Ausgabe des ‚American Journal of Epidemiology‘ Daten der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns ausgewertet. Wiederholte Magen-Darm-Erkrankungen im ersten Lebensjahr erhöhen das Risiko demnach besonders.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676688
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Wie Kleinstlebewesen einen ganzen Schwarm verändern

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 

Wenn sich Millionen einzelner Organismen in einem Schwarm bewegen, wirkt das oft willkürlich, beinahe chaotisch. Bricht eines der Kleinstlebewesen aus dem großen Ganzen aus, verändert sich der ganze Schwarm. Mikroschwimmer sind kleinste Einheiten, die sich innerhalb von Flüssigkeiten ausbreiten – Bakterien oder Spermien sind typische Beispiele dafür. Physiker und Informatiker der FAU haben erstmals einen großen Schwarm simuliert und dargestellt, wie die einzelnen Schwimmer im Verbund miteinander agieren. Die Ergebnisse wurden kürzlich in der Jubiläumsausgabe der renommierten Fachzeitschrift JOP SM: Emerging Leaders (DOI: 10.1088/1361-648X/aa5a40) veröffentlicht.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676687
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Infections in Early Life Associated with Increased Risk for Celiac Disease

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt 

Infections during infancy are associated with increased risk for gluten intolerance (celiac disease) later on. Apparently the risk is particularly high in the case of repeated gastrointestinal infections in the first year of life. This conclusion was drawn by scientists of the Institute for Diabetes Research at Helmholtz Zentrum München, a partner in the German Center for Diabetes Research (DZD), after analyzing data provided by the Bavarian Association of Statutory Health Insurance Physicians. Results from this study have now been published in the current issue of the ‘American Journal of Epidemiology’.  
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676684
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Regulation of blood coagulation: Molecular switches guide blood forming cells

Rudolf-Virchow-Zentrum für Experimentelle Biomedizin der Universität Würzburg 

Scientists from the University of Würzburg successfully elucidated new details about a circuit regulating platelet biogenesis. These important findings could contribute to a better understanding of the mechanism leading to bleeding disorders. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676678


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Leseförderungsprojekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ wird zehn Jahre alt

Universität Koblenz-Landau 

Das Leseförderungsprojekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ (ZeiLe) fördert seit einem Jahrzehnt Auszubildende. ZeiLe wird durch die Landesregierung und von den rheinland-pfälzischen Zeitungsverlagen unterstützt. Heute (20. Juni 2017) werden die Projektbeteiligten in Mainz zusammen mit Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig auf einer gemeinsamen Veranstaltung die Ergebnisse ihrer Forschung präsentieren und ihre Erfahrungen austauschen.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676671
Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Weltrekord bei der Auswertung von Satellitendaten: Städten beim Wachsen zusehen

Technische Universität München 

Drei Millionen Messpunkte pro Quadratkilometer: Prof. Xiaoxiang Zhu hat mit ihrem Team einen Weltrekord bei der Auswertung von Satellitendaten aufgestellt. Dank neuer Algorithmen konnten die Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität München (TUM) aus den Messwerten des Radarsatelliten TerraSAR-X vierdimensionale Punktwolken von Berlin, Las Vegas, Paris und Washington, D.C. erstellen. Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler alle Städte der Welt abbilden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676667


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

A Wooden Toe: Swiss Egyptologists Study 3000-Year-Old Prosthesis

Universität Basel 

It is likely to be one of the oldest prosthetic devices in human history: Together with other experts, Egyptologists from the University of Basel have reexamined an artificial wooden big toe. The find is almost 3000 years old and was discovered in a female burial from the necropolis of Sheikh ´Abd el-Qurna close to Luxor. This area is currently being studied using state-of-the-art methods.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676657


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Ein Frauenzeh aus Holz: Basler Ägyptologen erforschen 3000-jährige Prothese

Universität Basel 

Sie dürfte zu den ältesten Prothesen der Menschheitsgeschichte gehören: Ägyptologen der Universität Basel und weitere Spezialisten haben einen künstlichen grossen Zeh aus Holz neu untersucht. Das Fundstück ist fast 3000 Jahre alt und stammt aus einer Frauenbestattung aus der Nekropole von Sheikh ´Abd el-Qurna bei Luxor. Das Gebiet wird derzeit mit modernsten Methoden erforscht. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676655


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Wie sich das Klima an Kipppunkten in kurzer Zeit ändert

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung 

Neue Studie zeigt: Graduelle Veränderungen der CO2-Konzentration in der Atmosphäre können abrupte Klimaschwankungen auslösen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676623
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY 

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete innovative Methode reduziert die für die Analyse nötige Menge an Virusmaterial drastisch und beschleunigt die Untersuchung um ein Vielfaches. Dies eröffne völlig neue Forschungsmöglichkeiten, schreibt das Team unter der Leitung von DESY-Wissenschaftler Alke Meents im Fachblatt „Nature Methods“. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676502


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Deep-sea animals "eat" oil: One man's meat is another man's poison

Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie 

Scientists from Germany and the USA have discovered deep-sea animals living in symbiosis with bacteria that use oil as an energy source. At asphalt volcanoes in the Gulf of Mexico that spew oil, gas and tar, mussels and sponges live in symbiosis with bacteria that use short-chained alkanes in the oil as an energy source. The researchers furthermore discovered that bacteria closely related to the symbionts, which bloomed during the Deepwater Horizon oil spill, are also able to thrive on short-chain alkanes.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676441


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Tiefseemuscheln und -schwämme gedeihen auf Öl: Des einen Freud, des anderen Leid

Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie 

Wissenschaftler aus Bremen und den USA haben Meerestiere entdeckt, die in Symbiose mit Bakterien leben, welche Öl als Energiequelle verwenden. In der Tiefsee im Golf von Mexiko gibt es Vulkane, die Öl und Asphalt speien. Dort leben Muscheln und Schwämme in Symbiose mit Bakterien, die ihnen Nahrung liefern. Diese Symbionten ernähren sich von kurzkettigen Alkanen aus dem Öl. Die Forscher entdeckten zudem, dass nah verwandte Bakterien diese Fähigkeit beim Abbau der Ölpest nach der Explosion der Ölbohrplattform Deepwater Horizon nutzten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676440


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Ulmer Doktorand entdeckt für ausgestorben erklärte Froschart in Costa Rica

Universität Ulm 

in Costa Rica ist dem Ulmer Doktoranden Randall Jiménez ein spektakulärer Fund geglückt: Er hat ein Exemplar des für ausgestorben erklärten Rotbauchfrosches (Craugastor escoces) entdeckt. Das Weibchen wird nun an der Universidad de Costa Rica untersucht – mit dem Ziel, die Wiederansiedlung der Froschart zu ermöglichen. Angesichts des weltweiten Amphibiensterbens gibt die Wiederentdeckung Hoffnung: Rund ein Drittel der Arten gelten als vom Aussterben bedroht. Dementsprechend groß waren die Freude und das Medienecho in Mittelamerika. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676640


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Mikrotechnikbranche steht nicht bedingungslos hinter der Automobilindustrie

IVAM Fachverband für Mikrotechnik 

Die Mikrotechnikbranche hat als Zulieferindustrie ein großes Interesse an einer starken Automobilindustrie. Vertreter dieser Zulieferunternehmen, vertreten im IVAM Executive Panel, meinen aber, die Interessen der deutschen Automobilindustrie sollten nicht unter jeder Bedingung geschützt werden: So sollten im Interesse der Industrie und der Wirtschaft keine Konzessionen an den Klimaschutz gemacht werden, Betrugsversuche wie Abgasmanipulationen dürften nicht toleriert werden und es müsse intensiver an alternativen Antriebstechnologien gearbeitet werden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676619


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Microtechnology industry does not back German automotive industry unconditionally

IVAM Fachverband für Mikrotechnik 

Being part of the automotive supplier industry, the microtechnology industry has a great interest in a strong automotive industry. Representatives of these suppliers, represented in the IVAM Executive Panel, however, believe that the interests of the German automotive industry should not be protected under all conditions: no concessions should be made to climate protection in the interest of the industry and the economy; fraud attempts such as exhaust gas manipulation should not be tolerated; and it is necessary to work more intensively on alternative drive technologies.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676618


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Spermazellen sind passive Ladung bei Blütenpflanzen 

Universität Regensburg 

Erfolgreiche Kooperation der Universität Regensburg mit den Peking Universität und der Rutgers Universität
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676617


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Einladung zur Pressekonferenz und Studienpräsentation

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung 

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung stellt seine aktuelle Studie „Was tun, wenn das Wachstum schwindet? Warum auf Staat, Bürger und Wirtschaft eine neue Normalität zukommen könnte“ am 29. Juni in Berlin vor.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676606
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Forscher der TU Dresden und der Kieler Universität untersuchten Haftmechanismen von Zecken

Technische Universität Dresden 

Um ihre menschlichen und tierischen Opfer möglichst gut zu erreichen, legen Zecken beachtliche Wege zurück. Nicht nur hochwachsende Pflanzenteile werden erklettert, auch Haut und Haar gilt es bei der Suche nach geeigneten Futterstellen zu bezwingen. Wie die Blutsauger die Vielfalt von solchen Substraten überwinden und sich auf verschiedenen Oberflächen festhalten, zeigt eine aktuelle Studie von Dr. Dagmar Voigt von der Technischen Universität Dresden (TUD) und Professor Stanislav Gorb von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die Ergebnisse der Untersuchungen am Gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus) wurden kürzlich im „Journal of Experimental Biology“ veröffentlicht. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676605


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Mastermind

Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik 

Predicting decisions by taking a glimpse into the brain
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676585

Anhang:  Mastermind


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Superhirn

Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik 

Blick ins Gehirn sagt Entscheidungen voraus
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676583

Anhang:  Superhirn


Weitere Art: Forschungsprojekte



Δ


space

space

Weit gereistes Zabur-Schrifttum

Friedrich-Schiller-Universität Jena 

Semitist von der Universität Jena übersetzt in Mleiha gefundene, vorislamische Weihschrift
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676575


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Bioinformatiker entdecken unerwartet starke Effekte von Proteinvariationen

Technische Universität München 

Jeder Mensch kann anhand seiner DNA identifiziert werden, das Erbgut zweier Personen unterscheidet sich also eindeutig voneinander. Bioinformatikerinnen und Bioinformatiker der Technischen Universität München (TUM) haben nun herausgefunden, dass der Effekt dieser Variationen stark unterschätzt wurde. Die neuen Erkenntnisse könnten wichtige Impulse für eine personalisierte Medizin geben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676566
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Rund um die Uhr aktiv und trotzdem gesund

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Innere Uhren steuern den Tag-Nacht-Rhythmus vieler Lebewesen. Was aber machen die Taktgeber bei Tieren, deren Aktivitäten nicht diesem Muster folgen? Das haben Wissenschaftler der Uni Würzburg jetzt untersucht.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676555




Δ


space

space

How Insulin in the Brain May Suppress the Subjective Feeling of Hunger 

Deutsches Zentrum für Diabetesforschung 

Insulin in the brain may help regulate the hunger sensation and improve functional connectivity in certain cognitive brain regions (default-mode network, DMN *) as well as in the hippocampus and hypothalamus. This is the finding of a new study by researchers at the German Center for Diabetes Research (DZD) in Tübingen. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news676554


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Wie Insulin im Gehirn Hunger dämpfen kann

Deutsches Zentrum für Diabetesforschung 

Insulin im Gehirn aktiviert bestimmte Hirnregionen und kann so helfen, das Hungergefühl zu regulieren. Darauf deuten neue Untersuchungen von Forscherinnen und Forschern des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) aus Tübingen hin.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news676553


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ